Aktuelles

24.12.2020 Weihnachtsgrüße

Liebe Patienten, wir möchten uns herzlich für Ihre Treue im vergangenen Jahr bedanken und hoffen, Sie auch im nächsten Jahr wieder in unserer Praxis begrüßen zu dürfen!
Wir wünschen Ihnen ein harmonisches Weihnachtsfest, verbunden mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit, Ihren Erfolg und Ihr persönliches Glück, sowie einen guten Rutsch in das neue Jahr!

01.12.2020 Täglich Zahnseide verwenden

Zur täglichen Gewohnheit sollte nicht nur das Zähneputzen zählen, sondern auch die Verwendung von Zahnseide. Nach jeder Mahlzeit lagern sich Speisereste in den Zahnzwischenräumen ab und fangen an, sich zu zersetzen. Das Zahnfleisch kann sich sich entzünden und häufig entsteht unangenehmer Mundgeruch.

Mit der Zahnbürste erreichen Sie oft nicht alle Bereiche im Zahnzwischenraum. Mit Zahnseide lassen sich die Essensreste und Zahnbeläge dort aber sehr gut entfernen.

Die Zahnseide sollte möglichst ungewachst sein, da diese die Oberfläche besser reinigt. Gewachste Zahnseide sollte nur in der Anfangszeit verwendet werden, wenn man mit ungewachster besser zu Recht kommt. Im Idealfall ist die Zahnseide zusätzlich fluoridiert, dann bietet sie für die Zahnzwischenräumen zusätzlichen auch noch einen Schutz vor Karies.

01.11.2020 Fluorid ist wichtig

Fluorid verbessert die Widerstandsfähigkeit der Zahnoberfläche gegen Karies und hemmt den bakteriellen Stoffwechsel im Zahnbelag. Es dringt in die Zahnoberfläche ein und wirkt wie ein Schutzschirm, den Säuren können Fluoride nur wesentlich schlechter aus der Zahnsubstand lösen als das körpereigene Mineral Hydroxylapatit.

Verwenden Sie daher beim Kochen und Backen fluoridiertes Speisesalz (am besten sogar Jodsalz, dann tun sie noch etwas Gutes für Ihre Schilddrüse). Und pflegen Sie regelmäßig Ihre Zähne mit fluoridierten Spülungen und einmal wöchentlich mit Fluoridgel, das Sie in der Apotheke erhalten (Dies gilt nicht für Kinder unter 6 Jahren). So beugen Sie der Kariesentstehung optimal vor.

01.10.2020 Zähne als Werkzeug oder Flaschenöffner einsetzen – ein NoGo

Oft werden Zähne als Werkzeug eingesetzt, um Klebefilm zu durchtrennen, Plastikverpackungen zu öffnen, Kronkorken zu entfernen oder Nüssse zu knacken.

Aber Vorsicht! Dabei können schnell mal Zahnstücke abbrechen, Risse im Zahnschmelz entstehen oder Verblendungen von Kronen absplittern. Im schlimmsten Fall beißt man sich einen (vielleicht bereits gelockerten) Zahn komplett aus oder zerbricht eine Zahnprothese.

Es empfiehlt sich also, doch lieber Schere oder Flaschenöffner zu benutzen…

13.05.2018 Website in neuem Look - nun auch responsive für Mobilgeräte

Wir haben die Praxis modernisiert. Da war es an der Zeit auch unsere Website auf den neuesten Stand zu bringen...

Außerdem ist der Trend Websites auf Mobilgeräten (Handys, Tablets) anzusehen unaufhaltbar.

Neuerdings ist unsere Website daher auch „responsive“ – so sollte sie auf allen Endgeräten gut lesbar sein. Damit wir für Sie auch unterwegs gut erreichbar sind, brauchen Sie nur mit dem Finger auf unsere Telefonnummer zu klicken – dann wählt Ihr Telefon direkt bei uns an.

Viel Spaß beim Stöbern...